HOTLINE: +49 (0) 345 56366 57

HomeNewsBG Bau aktuell: "Staubfreie Baustellen mit Luftreinigern"

BG Bau aktuell: "Staubfreie Baustellen mit Luftreinigern"

Auszüge aus dem aktuellen Bericht der Berufsgenossenschaft Bau zur "Vermeidung von Staub auf Baustellen mit Luftreinigern":

"Staubfreie Baustellen mit Luftreinigern

Auf Baustellen entsteht bei vielen Arbeiten Staub. Meist ist wird dies einfach hingenommen, oder es wird Atemschutz eingesetzt. Technische Lösungen zur Staubvermeidung oder Staubreduzierung werden kaum eingeplant. Der Einsatz von abgesaugten Elektrowerkzeugen ist zwar auf dem Vormarsch, jedoch bei weitem noch nicht überall in Anwendung. Auch gibt es Tätigkeiten, für die solche Lösungen (noch) nicht verfügbar sind. Luftreiniger sind hier die Alternative, um Baustellen staubfrei zu halten und nicht gleich zum Atemschutz greifen zu müssen...

Luftreiniger als Problemlöser

Die durch Luftreiniger in kurzem Zeitraum eintretende Reinigung der Raumluft führt dazu, dass die „Staubwolke“ sich schnell „verzieht“. Sie bewirkt aber vor allem, dass die Luft, nachdem sie wieder „durchsichtig“ wurde, zügig vom verbliebenen nicht sichtbaren Feinstaub gereinigt wird. Sichtbar für den Betroffenen sind nur hohe Konzentrationen an gröberen einatembaren Staub (E- Staub), der sich deutlich schneller absetzt wie alveolengängiger Staub (A-Staub, Feinstaub; Abb. 4). Demzufolge kann sich ein Betroffener bei der Entscheidung, Atemschutz zu verwenden, auch nur an der sichtbaren E-Staub-„Wolke“ orientieren. Ob sich der gefährliche Feinstaub dann „verzogen“ hat, kann er nicht beurteilen. In schlecht gelüfteten Bereichen arbeitet er im ungünstigen Fall noch lange Zeit bei bedenklicher Feinstaubkonzentration. Insbesondere kurzfristige Expositionen oder Expositionsspitzen können mit Luftreinigern abgefangen werden. Aber auch länger andauernde Emissionen werden bei arbeitsplatznaher Anordnung der Ansaugöffnungen von Luftreinigern zum großen Teil erfasst und mindern die Exposition der Beschäftigten deutlich. Länger andauernde Emissionen entstehen u.a. beim Einsatz staubgeminderter Verfahren bei vermeintlichen „Nebenemissionen“, das sind z.B. Tätigkeiten wie das Verdichten und Entsorgen von Putzsäcken, das Aufschlagen von abgeschlagenen Fliesen auf dem Boden oder die Aufwirbelung abgelagerter Stäube auf Verkehrswegen...

Fazit

Die Staubprobleme in der Bauwirtschaft können mit dem Einsatz von Luftreinigern deutlich verringert und vielfach beseitigt werden. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft hat mit den Herstellern Kriterien für Luftreiniger erarbeitet, die für den rauen Einsatz auf Baustellen und in den Baubetrieben geeignet sind... "

Quelle: www.bgbau.de/praev/fachinformationen/gefahrstoffe/luftreiniger/downloads/staubfreie-baustellen-mit-luftreinigern

Link zum vollständigen Bericht der BG Bau: Bericht PDF Download
Unsere IPR Direkt Empfehlungen:

Go to top